Evangelische Altenhilfe Mülheim an der Ruhr gemeinnützige GmbH
Haus Ruhrgarten | Haus Ruhrblick
Wir über uns Langzeitpflege Kurzzeitpflege Tagespflege Beratung & Kontakt Förderverein

Wir über uns

Haus Ruhrblick
 

 

Unser Pflege-Leitbild

Unser Maßstab ist die individuelle ganzheitliche Pflege und Betreuung jedes Einzelnen. Dabei stehen persönliche Selbstbestimmung und Förderung der Selbstständigkeit in der Alltagsbewältigung im Vordergrund. Jeder Bewohner erhält ausgehend von seiner persönlichen Biographie ein individuell erstelltes Pflegekonzept unter Berücksichtigung seines tatsächlich aktuell vorhandenen Hilfebedarfs.

Rehabilitation und Aktivierung, Förderung der noch vorhandenen Ressourcen und Wiedergewinnung möglichst vieler der verloren gegangenen Fähigkeiten stehen im Vordergrund des individuellen Pflegekonzepts.

Ziel aller Betreuung und Pflege in unserer Einrichtung ist ein möglichst hohes Maß an persönlichem Wohlbefinden in körperlicher, geistiger, seelischer und sozialer Hinsicht.

Wir gestalten die rehabilitative ganzheitliche Betreuung und Pflege insbesondere durch:

  1. Sorgfältige Erhebung der Vorgeschichte (Anamnese) bei Aufnahme unter Einbeziehung aller verfügbaren Informationen der behandelnden Ärzte, gegebenenfalls der Krankenhäuser und anderer medizinischer, therapeutischer und pflegerischer Dienste. Besondere Bedeutung kommt jedoch den Gesprächen mit dem Hilfebedürftigen selbst und seinen Angehörigen zu. Die hier gewonnenen biographischen Daten bleiben die wertvollste Grundlage rehabilitativer Pflegeplanung.
  2. Auf der Basis der so gewonnenen Anamnese erfolgt eine multi-professionelle Pflegeplanung mit den Fachkräften der Grundpflege, Krankenpflege, Gerontopsychiatrie, Bewegungstherapie, Beschäftigungstherapie etc.
  3. Es leitet uns die Frage, welche Rehabilitation kurz- und mittelfristig in der alltäglichen Betreuung und Pflege im Vordergrund stehen soll. Dies können je nach Hilfesuchendem sehr unterschiedliche Rehabilitationsziele sein: zum Beispiel Stabilisierung oder Wiedergewinnung bestimmter Bewegungsfähigkeiten, Wiedergewinnung eines gesunden Tag-Nacht-Rhythmus, Stabilisierung der Orientierungsfähigkeit.
  4. Die tägliche Umsetzung der geplanten rehabilitativen Pflege erfolgt durch einen kleinen Kreis von Bezugspersonen, so dass Vertrauen aufgebaut werden kann und eine kleinschrittige, sorgfältige Beobachtung der Entwicklung möglich ist.

Fachliche Pflege und Betreuung, rehabilitative Therapie, tagesstrukturierende Begleitung, fröhliche Feste und Lachen im Alltag bilden zusammen mit regelmäßigen Gottesdiensten und Möglichkeiten der Einzelseelsorge ein ganzheitliches Lebensangebot.